item

Ananas Pulver

Rund ums Jahr schenkt uns Ananaspulver einen Hauch Exotik mit gesundheitlichem Mehrwert in Speisen und Getränken. Die Frucht mit dem typischen Blattschopf und der strukturierten Schale birgt in ihrem Inneren köstliches Fruchtfleisch, aus dem das hochwertige Ananaspulver entsteht.

Ananas - Königin der Tropenfrüchte

Paraguay und Brasilien sind die Heimatregionen der Ananas (lateinisch: Ananas comosus), die heute auch in Südafrika, Ghana, Ecuador, an der Elfenbeinküste und in anderen tropischen und subtropischen Gegenden angebaut wird. Das krautige Gewächs stammt aus der Familie der Bromelien. Die sich selbst befruchtende Pflanze entwickelt aus einer rötlich-violetten Blüte eine Frucht, deren reifes Fleisch äußerst aromatisch süß-säuerlich schmeckt. Ananas ist heute praktisch rund ums Jahr zu kaufen, außerhalb der Saison hat sie aber oft einen stolzen Preis. Daher ist es äußerst praktisch, dass statt frischer Frucht auch Ananaspulver das typische Aroma liefern kann.

Ananaspulver - Das steckt drin

Das Fruchtpulver der Ananas wird schonend aus bei -40°C gefriergetrocknetem Fruchtfleisch hergestellt. Dafür werden die erntefrischen, reifen Früchte zunächst tiefgefroren. Unter Vakuum wird ihnen das Wasser entzogen, anschließend wird die Trockenmasse sehr fein vermahlen. Es entsteht ein sehr geschmacksintensives Pulver, bei dem die natürlichen, fruchttypischen Eigenschaften komplett erhalten bleiben. Farbe, Geruch und Aroma überzeugen durch ihre Intensität. Vor allem aber: Die wertvollen Inhaltsstoffe der Ananas stecken ebenfalls in gleichem Maße im Ananaspulver wie in der Frucht. Und was die Ananas zu bieten hat, ist durchaus beeindruckend. Vor allem reichlich Vitamin C, dazu die Vitamine B1 und B2, Vitamin E und Niacin sind hier zu nennen. Mineralstoffe und Spurenelemente wie Magnesium, Kalzium, Kalium, Eisen, Jod, Zink, Phosphor und Mangan machen den Vitalstoffmix komplett. Weitere Inhaltsstoffe sind Vanillin, Serotonin und Tryptophan. Darüber hinaus besitzt Ananas aber auch ein spezielles Enzym, das Bromelain. Es gilt als besonders gesundheitsfördernd.

Während die frische Frucht je nach Reifegrad nur etwa 50-55 Kilokalorien je 100 Gramm mitbringt, schlagen im konzentrierten Ananaspulver immerhin rund 300-350 Kilokalorien zu Buche. Allerdings benötigt man nur wenige Gramm, um den gewünschten Effekt des Pulvers zu erzielen. Eiweiß, Kohlenhydrate und Ballaststoffe sind weitere Inhaltsstoffe des Fruchtpulvers, es enthält aber praktisch kein Fett.

Wirkung der Vitalstoffe im Ananaspulver

Die Ananas ist zunächst einmal ein schmackhaftes Nahrungsmittel. Sie gilt bei Naturvölkern seit jeher als Naturheilmittel gegen verschiedene Krankheiten. Traditionell verwendet man sie als harntreibendes und verdauungsförderndes Mittel. Die Kommission E sieht „akute Schwellungszustände nach Operationen und Verletzungen, insbesondere der Nasen und Nasennebenhöhlen“ als wissenschaftlich gesicherten Anwendungsbereich des Ananasinhaltsstoffes Bromelain (Bundesanzeiger Nr. 48, 1994).

Allgemein kann gesagt werden, dass natürlich jeder Vitalstoff einen positiven Einfluss auf einen reibungslosen Stoffwechsel und damit auf die Gesundheit besitzt – und Ananaspulver steckt voller Vitalstoffe. Das eiweissspaltende Enzym Bromelain ist verdauungsfördernd, wirkt antientzündlich, immunstärkend und blutverdünnend. Vanillin, Serotonin und Tryptophan gelten als Stimmungsaufheller. Zudem wirken die Mineralstoffe stark basisch und helfen bei der Entsäuerung und Entschlackung des Organismus. Da der heutige Lebensstil oft durch falsche Lebensmittelwahl und Stress zu einer Übersäuerung des Körpers führt, wird die Regulierung des Säure-Basen-Haushalts zunehmend wichtig. Ananaspulver kann dabei unterstützend wirken.

Ananaspulver: Anwendung und Dosierung

Die Verwendung von Ananaspulver ist denkbar einfach. Schon ein Löffel voll gibt Smoothies, Cocktails, Joghurt und Quark, Müslis und Desserts eine schöne fruchtige Note. Gerichten der indischen Küche verleiht es den nötigen exotischen Touch. Ananaspulver eignet sich zum Backen von Kuchen und Torten ebenso wie als Topping von Obstsalaten. Jeder kann hier seiner Fantasie und seinem persönlichen Geschmack folgen und einfach ausprobieren, mit welchen anderen Lebensmitteln das Pulver harmoniert.

Da Fruchtpulver generell Feuchtigkeit anziehen, sollte Ananaspulver stets trocken und gut verschlossen aufbewahrt werden. Eine Kühlung ist nicht nötig.

Gut verträgliche Qualität

Wer auf gute Qualität achtet, bekommt keine Probleme mit dem gut verträglichen Nahrungsmittel. Das Pulver sollte frei von jeglichen Zusätzen wie Zucker, Gluten, Laktose, Gelatine, Stärke, Farb-, Geschmacks- und Geruchsstoffen sowie Konservierungsmitteln sein. Mit einem 100 % reinen, gefriergetrockneten Fruchtpulver aus Bio-Früchten und gesicherter Herstellung ist man auf der sicheren Seite.

Während die Ananasfrucht je nach Sorte und Reifegrad reichlich Säure mitbringt und bei empfindlichem Magen die Magenschleimhaut reizen kann, wird das Ananaspulver aus süßen und vollreifen Früchten hergestellt und gilt daher als frei von Nebenwirkungen. Wer allerdings Blutgerinnungshemmer einnehmen muss, sollte wegen der blutverdünnenden Eigenschaft von Bromelain vorsichtshalber seinen Arzt ansprechen und auf jeden Fall etwas Zurückhaltung in der Dosierung walten lassen.

Fazit

Ananaspulver ist schmackhaft, vielseitig verwendbar, gut verträglich und dazu auch noch gesund. Als Ergänzung des Speiseplans kann es die frische Frucht gut ersetzen, vor allem zwischen Mai und August, wenn bei uns die Früchte teuer sind.