item

Austernpulver

Schon immer gelten Austern als sehr gesundes Lebensmittel. Austernpulver (auch als Austernextrakt bezeichnet) macht die wertvollen Nährstoffe auch für diejenigen verfügbar, die nicht täglich ihre Ration frische Austern auf dem Teller haben können. Auch wer keine frischen Austern mag, kann sich mit Hilfe von Austernpulver die Inhaltsstoffe des Schalentieres sichern.

Auch die Schalen der Austern sind verwertbar, sie werden in gemahlener Form bei der Herstellung einiger Medikamente verwendet. Austernschalen bilden eine natürliche Kalziumquelle, die sowohl im Lebensmittel- als auch im Futtermittelbereich genutzt werden. Leider sind die frischen Schalen nicht in jeder beliebigen Menge erhältlich und nur schwer von noch anhaftenden organischen Bestandteilen zu reinigen.
Man greift deshalb auf in der Ostsee gefundene fossile Austernschalen zurück, die vor tausenden von Jahren dort abgelagert wurden. Die Schalen haben ihre Originalform erhalten, das daraus gewonnene Pulver weist die typische Struktur und Zusammensetzung auf.

Produktspezifikation für Austernschalenpulver

Übersicht der Produktspezifikation

Produktbeschreibung

95 % Austernschalen (fossil) plus 5 % Maltodextrin

Anwendungsempfehlung

Nahrungsergänzung

Lagerung

Im Originalgebinde an einem sauberen, kühlen, dunklen und trockenen Ort

Mindesthaltbarkeit

3 Jahre bei richtiger Lagerung

Ursprungsland

Karibik

Eine vollständige Übersicht inklusive Angaben zu weiteren Eigenschaften, mikrobiologische Angaben, Angaben zur Eignung für spezielle Ernährungsformen sowie zu enthaltenen Allergenen und Unverträglichkeiten finden Sie im Dokument zur Produktspezifikation.

Dokument zur Produktspezifikation

Detaillierte Nährwertangaben können auf Nachfrage zur Verfügung gestellt werden.

Von der Auster zum Pulver - Herstellung von Austernpulver

Austern (Ostreidae) zählen zur Klasse der Muscheln, unterscheiden sich aber in einem wesentlichen Punkt von den Verwandten: Austern sind nämlich so genannte Hermaphroditen, das heißt sie besitzen sowohl weibliche als auch männliche Geschlechtszellen. Man unterscheidet etwa einhundert verschiedene Austernarten, von denen jedoch nur relativ wenige gut genießbar sind. Sie werden als „kulinarische“ Austern bezeichnet. Diejenigen Austern, die die Fähigkeit zur Ausbildung von Perlen haben, werden „Perlenaustern“ genannt.

Schon vor etwa zweitausend Jahren wurden Austern von den Römern und den Chinesen gezüchtet, da sie den delikaten Geschmack früh erkannten. Die Legende brachte die Schalentiere bald mit der Liebesgötting Aphrodite in Verbindung, indem der Auster aphrodisierende Wirkung zugeschrieben wurde. Angeblich verzehrte Casanova täglich fünfzig Austern, um seine Manneskraft anzuheizen.

Pulver aus Austernfleisch

Um die Wirkungen – die im nächsten Abschnitt näher erläutert werden sollen – allgemein zugänglich zu machen, wurde das Austernpulver entwickelt. Dafür wird das Austernfleisch zunächst einer Gefriertrocknung unterzogen und anschließend zu einem feinen, cremefarbenen Pulver vermahlen. Gute Qualitäten sind frei von sichtbaren Unreinheiten und Klumpen. Auch Farb-, Aroma- und Duftstoffe, Konservierungsmittel, Zucker, Laktose oder Hefe haben nichts im Austernpulver zu suchen. Manche Produkte enthalten geringe Mengen Schalenbestandteile, denen ebenfalls ein gesundheitlicher Wert zugeschrieben wird. Herkunftsländer wie Europa, Japan, USA, Kanada und verschiedene andere besitzen strenge Regelungen bezüglich meeresbiologischer Prüfsysteme und Früherkennungs-Untersuchungen, die Belastungen durch Giftalgen und Chemikalien praktisch ausschließen.

Pulver aus Asternschalen

Austernschalen sind eine natürliche Kalziumquelle und kommen gemahlen im Lebensmittelbereich, im Futtermittelbereich und in der Medizin zum Einsatz. Gerade für medizinische Anwendungen ist Reinheit das oberste Gebot. Da sich frische Austernschalen aber nur sehr aufwändig von organischen Rückständen reinigen lassen, werden für die Produktion von Austernschalenpulver fossile Austernschalen aus der Ostee verwendet. Diese werden geborgen, gereiningt und anschließend gemahlen.

Die Inhalts- und Wirkstoffe von Austernpulver

Die Auster und somit das daraus gewonnene Austernpulver punktet mit einer Fülle verschiedener wertvoller Inhaltsstoffe, die in ihrem Zusammenwirken einen positiven Gesundheitseffekt besitzen. Sie enthalten Vitamine (A, B1, B2, B3, B12, D, E), Mineralstoffe und Spurenelemente (Kalzium, Kalium, Eisen, Phosphor, Selen, Kupfer, Natrium, Jod, Zink), etwa 10 Prozent Proteine, sowie essentielle Aminosäuren.

Hervorzuheben ist der sehr hohe Gehalt an Zink. Austern gelten als eine der reichsten natürlichen Zinkquellen. Das Spurenelement ist wichtig für zahlreiche Vorgänge in unserem Organismus, etwa Wachstum, Zellerneuerung und -schutz, ein starkes Immunsystem, den Hormonstoffwechsel, die Funktion der Sinnes- und Geschlechtsorgane, und nicht zuletzt für die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns. Mit einem Gehalt von 70 mg/100 g enthält praktisch kein Lebensmittel mehr Zink als die Auster, und der tägliche Bedarf ist damit mehrfach übertroffen.

Auch der essentiellen Aminosäure Taurin wird eine besondere Rolle zugesprochen. Taurin ist verantwortlich für eine gute Gehirnfunktion, Ausdauer, Konzentrationsfähigkeit, Energie und vitale Organe. Taurin ist ebenfalls reichlich im Austernpulver enthalten.

Da Austern nur etwa 4 Prozent Fett enthalten, sind sie mit 65 Kilokalorien pro 100 Gramm Austernfleisch sehr kalorienarm.

Inhaltsstoffen von Austernschalenpulver

Die Inhaltsstoffe von Austernschalenpulver sind schnell aufgezählt. Schließlich besteht es zu über 90% aus Kalziumkarbonat. Den Rest bilden geringe Anteile Wasser, Maltodextrin sowie Magnesium und Alkalisalze.

Austernpulver als Nahrungsergänzung

Durch den hohen Gehalt an Zink, das die Bildung des männlichen Sexualhormons Testosteron fördert, wird Austernpulver als Aphrodisiakum gehandelt. Das Pulver soll außerdem stärken, vitalisieren, den Appetit anregen, das Gedächtnis aktivieren, bei Stress entspannen und den Organismus entgiften können. Wegen einer besonderen organischen Schwefelverbindung wird dem Pulver außerdem eine schmerzlindernde, antirheumatische und antientzündliche Wirkung nachgesagt.

Austernpulver kann als loses Pulver in Getränke gerührt oder als Zusatz zu Speisen in der Küche verwendet werden. Gängig und einfach ist allerdings vor allem die Einnahme von Austernpulver-Kapseln. Wer bekannte Probleme mit dem Genuss von Schalentieren (Allergien, Unverträglichkeiten) hat, darf kein Austernpulver einnehmen. Hautausschlag, Durchfall, Übelkeit oder Druck im Oberbauch können auftreten.

Austernschalenpulver als Nahrungsergänzung

Das Pulver der Austernschale ist eine natürliche Kalzium-Quelle. Entsprechend kann es sich als Nahrungsergänzung für Personen eignen, die mit diesem wichtigen Nährstoff nicht ausreichend versorgt sind. Dies könnte auf Personen zutreffen, die nur wenige Milchprodukte und grünes Blattgemüse zu sich nehmen.
Auch beim Austernschalenpulver muss darauf hingewiesen werden, dass Menschen mit einer Unverträglichkeit oder einer Allergie gegen Schalentiere dieses besser meiden sollten.

Fazit

Austernpulver ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit hoher Nährstoffdichte. Während ihres mehrjährigen Lebens im Meer reichern Austern eine Vielzahl von Nährstoffen in ihrem Muskelfleisch an. Daher kann Austernpulver zur Versorgung mit vielen wichtigen Vitalstoffen beitragen, die in der Ernährung nicht hinreichend zugeführt werden (können) oder an denen in speziellen Situationen ein erhöhter Bedarf besteht.

Austernschalenpulver ist eine natürliche Quelle für hochdosiertes Kalzium. Dies kann Frauen in den Wechseljahren oder Personen mit Lactose-Intolleranz helfen, ihren Kalziumbedarf zu decken.