item

Ginseng Blüten

Es ist bekannt, dass Ginseng (Panax ginseng) ein altbewährtes pflanzliches Heilmittel ist, das auch bei uns als frei verkäufliches Arzneimittel zugelassen wurde. Die verschiedenen Präparate werden insbesondere aus der Wurzel der Ginsengpflanze gewonnen, da dort die konzentrierten Wirkstoffe enthalten sind. Weniger bekannt ist, dass auch Ginsengblüten voller wertvoller Inhaltsstoffe stecken.

Wichtige Informationen für unsere Kunden - Händler, Wiederverkäufer & Produzenten

Der in Europa erhältlichen Ginseng Blüten stammt überwiegend aus der Volksrepublik China oder aus Korea. Da die Pflanze das erste Mal nach ca. 3 bis 4 Jahren blüht, sind Blüten des Ginsengs nur gegen einen entsprechenden Preis erhältlich.

Folgende Qualitäten sind bei uns erhältlich:

Die Ginsengblüte

Der zu den Efeugewächsen zählende Ginseng blüht erstmalig nach vier Jahren. Das führt dazu, dass auch die Wurzeln frühestens nach vier Jahren zur Herstellung von Arzneien geerntet werden können, denn aus den Blüten bzw. den daraus entstehenden Früchten werden die Samen zur Weiterzucht gewonnen. Die Blüten der bis zu 80 Zentimeter hoch wachsenden Ginsengpflanze sind relativ unscheinbar, sie stehen in gelblich-weißen Dolden. Doch ihre Früchte sind umso auffälliger, denn sie leuchten in wunderbarem Rot und tragen jeweils zwei Samen. Diese Samen werden zur Nachzucht gesammelt.

Während die Ginsengwurzel schon seit Anfang der 1950er Jahre als bestens wissenschaftlich untersucht gilt und viele Wirkungen nachgewiesen werden konnten, hat die Ginsengblüte bis vor einigen Jahren ein Schattendasein gefristet. Das war allerdings nicht immer so: Es heißt, dass der chinesische Kaiser einst die Blüten mit dem dreifachen an Gold aufgewogen hat!

Darreichungsformen der Ginsengblüte

Hierzulande ist der Ginseng-Tee aus den Blüten verbreitet. Die Blüten, die mit ihren langen Stielen und kleinen Dolden eine recht anmutige Form besitzen, ergeben einen köstlich duftenden, leicht erdig, feinherb bis süßlich schmeckenden Teeaufguss. Man sollte ihn in kleinen Schlucken genießen und wird mit innerer Wärme und Zufriedenheit belohnt – so heißt es. Auf ein Liter kochendes Wasser werden 6-8 Gramm Ginsengblüten gegeben und nach einer Ziehzeit von 10 Minuten abgeseiht. Ginsengblütentee gilt als beruhigend und stärkend. Mittlerweile wandern die hübschen kleinen Blüten auch in zahlreiche Mischtees. Vor allem in ayurvedischen Teemischungen sind sie zu finden.

Wirkstoffe der Ginsengblüte

Inzwischen werden auch die Inhaltsstoffe der Ginsengblüte eingehend erforscht. Erst jüngst erschien in China eine Studie hierzu. (1) Darin wurde die Ginsengblüte als „functional food“ mit medizinischem Potential eingestuft, also als Nahrungsmittel mit Gesundheitswert. Wie in der Ginsengwurzel sind es auch in der Blüte die verschiedenen Ginsenoside, denen der positive Effekt auf die Gesundheit zugeschrieben wird. Kurmäßig sollte der Tee über einen Zeitraum von etwa drei Wochen, jeweils drei Tassen täglich, getrunken werden. Oder man gönnt sich immer mal wieder einen Blütentee oder eine Teemischung mit Ginsengblüten als wärmende Wohltat zwischendurch.

Fazit

Ein Tee aus Ginsengblüten ist eine weitere Form, seiner Gesundheit mit den wertvollen Inhaltsstoffen der alten Heilpflanze Ginseng etwas Gutes zu tun. Dabei sollte darauf geachtet werden, hochwertige, schonend getrocknete Ginsengblüten möglichst in Bio-Qualität zu verwenden.

Quellen:

(1) W. Wu et al.: Structural Characterization of Ginsenosides from Flower Buds of Panax ginseng by RRLC-Q-TOF MS. 2016
www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26270079