item

Ginsengwurzel, weiß

Die Ginseng Wurzel (Ginseng radix) und daraus hergestellte Präparate gelten in der westlichen Phytotherapie als „Tonikum zur Stärkung und Kräftigung bei Müdigkeits- und Schwächegefühl, nachlassender Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit sowie in der Rekonvaleszenz“ (laut Monographie Kommission E, BGA/BfArM).

Die aus der Wurzel hergestellte Droge muss mindestens 1,5 Prozent Ginsenoside enthalten, die als Hauptwirkstoffe der Heilpflanze gelten. Haupt-, Neben- und Haarwurzeln werden zur Herstellung der Arzneien aus der roten und der weißen Ginseng Wurzel verwendet. Die größte Sicherheit, ein naturbelassenes und wirkstoffreiches Produkt zu bekommen, ist der Kauf von Bio-Ginseng Wurzel.

Wichtige Informationen für unsere Kunden - Händler, Wiederverkäufer & Produzenten

Die in Europa erhältlichen Bio Ginseng Wurzeln stammen überwiegend aus der Volksrepublik China oder aus Korea. Aufgrund des langsamen Wachstums der Pflanze (sie blüht das erste Mal nach ca. 3 bis 4 Jahren) sind die Wurzeln und andere Bestandteile der Pflanze nur gegen einen entsprechenden Preis erhältlich. Insbesondere größere, ältere Wurzeln mit einem hohen Ginsenosiden-Gehalt sind oftmals recht teuer.

Folgende Darreichungsformen sind bei uns in Bio-Qualität erhältlich:

Ginseng Wurzel, weiß – ein gutes Stück Natur

Die Hauptanbaugebiete von Ginseng sind in China zu finden, da die Heilpflanze dort zu den ständig genutzten Arzneien der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) zählt. Vor Jahren gerieten chinesische Heilkräuter allgemein und Ginseng im Speziellen in die Kritik, mit Pestiziden belastet zu sein. Heute werden chinesische Heilkräuter in verschiedenen Qualitäten hergestellt, und nur die besten Qualitäten gelangen offiziell in den Export. Wer ganz sicher gehen möchte, greift zu Bio-Ginseng. Dieser ist zu einhundert Prozent biologisch angebaut, er wird mit Umsicht geerntet und anschließend schonend gewaschen, getrocknet und verpackt. Weißer Ginseng, der als Arzneimittel gehandelt wird, muss zudem in Europa nochmals auf Rückstände getestet werden. Pestizide und Herbizide, Chemikalien jedweder Art, Farb- und Zusatzstoffe oder gar Genmanipulationen und Wachstumshormone: All das kommt bei derart getestetem Ginseng garantiert nicht vor.

Darreichungsformen der Ginsengwurzel

Die weiße Ginsengwurzel kann als komplette Wurzel bezogen werden. Häufiger sind aber die gängigen Darreichungsformen, also loses Pulver zum Einrühren in Flüssigkeit oder als „Gewürz“ für Speisen, Ginseng Wurzelabschnitte für Tee, und natürlich Präparate wie Kapseln, Dragees oder Tabletten zum Einnehmen. Der Weiße Ginseng hat übrigens eine Wachstumszeit von mindestens vier Jahren und wird im Gegensatz zum Roten nach der Ernte nicht mit Wasserdampf behandelt. Hochwertige Wurzelprodukte sind sogar aus der sieben Jahre alten Wurzel. Das sichert nicht nur die Nachzucht, sondern soll auch auf den höheren Gehalt an Ginsenosiden hinweisen. Es lohnt sich also bei den Ginseng Produkten, den auf der Verpackung angegebenen Wirkstoffgehalt zu beachten.