item

Ginseng-Wurzelpulver

Ginseng ist als Heilpflanze schon längst nicht mehr nur in der fernöstlichen und alternativen Medizin geschätzt. Ihre besonderen Inhalts- und Hauptwirkstoffe, die Ginsenoside, macht sie zu einem häufig eingesetzten Stärkungsmittel für Körper und Geist. Da der höchste Wirkstoffgehalt in der Wurzel zu finden ist, wird vor allem dieser Teil der Pflanze zur therapeutischen Verwendung genutzt, und zwar vor allem in Form von Ginseng Wurzelpulver.

Wichtige Informationen für unsere Kunden - Händler, Wiederverkäufer & Produzenten

Das in Europa erhältlichen Ginseng Wurzelpulver stammt überwiegend aus der Volksrepublik China oder aus Korea. Aufgrund des langsamen Wachstums der Pflanze (sie blüht das erste Mal nach ca. 3 bis 4 Jahren) sind die Wurzeln und andere Bestandteile der Pflanze nur gegen einen entsprechenden Preis erhältlich. Insbesondere größere, ältere Wurzeln mit einem hohen Ginsenosiden-Gehalt sind oftmals recht teuer.

Folgende Qualitäten sind bei uns erhältlich:

Übersicht der Produktspezifikation

Produktbeschreibung

Die pulverisierten Wurzeln und Wurzelfasern des fermentierten Panax Ginseng C. A. Meyer

Anwendungsempfehlung

Nahrungsergänzung

Lagerung

An einem sauberen, kühlen, dunklen und trockenen Ort

Mindesthaltbarkeit

3 Jahre bei richtiger Lagerung

Ursprungsland

China

Eine vollständige Übersicht inklusive Angaben zu weiteren Eigenschaften, mikrobiologische Angaben, Angaben zur Eignung für spezielle Ernährungsformen sowie zu enthaltenen Allergenen und Unverträglichkeiten finden Sie im Dokument zur Produktspezifikation.

Die Ginseng-Wurzel und ihre Wirkstoffe

In der Ginseng-Wurzel (lateinisch: Panax ginseng), die wegen ihrer an einen Menschen erinnernden Form in China auch „Menschenwurzel“ genannt wird, stecken große Mengen Ginsenoside und etwa 150 weitere wertvolle Inhaltsstoffe. Darunter Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, sowie Fett und Aminosäuren, Proteine, ätherische Öle und verschiedene Wirkstoffe, die noch nicht abschließend erforscht sind. Als Hauptwirkstoffe gelten allerdings die etwa 30 unterschiedlichen Ginsenoside. Sie wirken unter anderem immunstärkend und antibiotisch, cholesterinsenkend, ausgleichend und allgemein kräftigend. Das Zusammenspiel der Ginsenoside und der Nebenwirkstoffe führt dazu, dass der Ginsengwurzel so genannte „adaptogene“ Wirkungen zugeschrieben werden. Das heißt, der Körper wird in die Lage versetzt, mit Krankheits- und Stresssituationen umzugehen und sich gegen auftretende Probleme wirkungsvoll zu verteidigen.

Die häufigste Verwendungsform: Ginseng Wurzelpulver

Ginsengwurzel wird in ihren Herkunftsländern Korea, China und Japan frisch angeboten und als Gemüse gegessen. Hier gibt es frische Wurzeln nicht zu kaufen. Deshalb wird die Wurzel bereits vor Ort schonend getrocknet und zu feinem Pulver vermahlen, anschließend vakuumverpackt. Dieses Ginseng Wurzelpulver kann anschließend in unterschiedlicher Weise weiter verwendet werden. Im Pulver stecken alle Wirkstoffe in komprimierter Form und die Einnahme ist einfach.

Ginseng Wurzelpulver – lose Ware

Das lose Pulver kann ganz individuell dosiert und verwendet werden. Täglich etwa 1-2 Gramm gelten als allgemein gesundheitsfördernd und stärkend. Das Pulver kann einfach trocken geschluckt oder in heißem Wasser gelöst und schluckweise getrunken werden. Auch in andere Flüssigkeiten lässt es sich gut einrühren. Eine andere einfache Einsatzmöglichkeit ist, das Pulver über fertige Speisen zu streuen, praktisch als Gewürz. Der Geschmack ist leicht bitter mit einem süßlichen Nachklang.

Ginseng Wurzelpulver – Kapseln, Dragees und Tabletten

Ein großer Teil des Ginseng Wurzelpulvers wandert in die Weiterverarbeitung. Kapseln, Dragees oder Tabletten sind dabei sehr gängige Darreichungsformen. Sie sind einfach in der Dosierung (nach Packungsangabe) und werden mit etwas Flüssigkeit eingenommen.

Ginseng Wurzelpulver: weiß oder rot?

Das Pulver der Ginsengwurzel wird unmittelbar nach der Ernte hergestellt, da die frische Wurzel nicht lange haltbar ist. Wer Ginseng Wurzelpulver kaufen will, stößt auf zwei verschiedene Sorten, nämlich Weißen Ginseng und Roten Ginseng. Beide stammen von der gleichen Pflanze, der Unterschied liegt in der Herstellung des Pulvers. Während das Weiße Ginseng Wurzelpulver aus der vierjährigen Pflanze stammt und gleich nach der Ernte sonnengetrocknet wird, stammt das Rote Ginseng Wurzelpulver von der sechsjährigen Pflanze und wird zunächst mit Wasserdampf behandelt, bevor die Trocknung erfolgt. Die längere Wachstumszeit des Roten Ginseng soll Wirkstoffverluste durch das Dämpfen, das die Haltbarkeit verlängert, ausgleichen. Im fertigen Produkt ist in beiden Fällen eine in etwa gleiche Wirkstoffmenge zu erwarten. Diese ist nämlich nach Deutschem Arzneimittelbuch geregelt (mindestens 1,5 % Ginsenoside), da es sich um ein frei verkäufliches Arzneimittel handelt.

Fazit

Ginseng Wurzelpulver ist nicht nur in der Traditionellen Chinesischen und Koreanischen Medizin als „Allheilmittel“ beliebt, sondern inzwischen aufgrund einer ausgezeichneten Studienlage auch in der westlichen Medizin anerkannt. Die maßgeblichen Kommissionen E/ESCOP und HMPC stuften Ginseng als Stärkungs- und Kräftigungsmittel ein, das bei nachlassender Leistungsfähigkeit, Schwäche und zum Aufbau nach überstandener Krankheit geeignet ist.