item

Moringasamenöl gesund

Der Moringabaum, auch als „Baum der Superlative“ oder „Tree of Life“ bezeichnet, gilt in allen seinen Teilen als äußerst gesundheitsfördernd. Bezieht man den Satz „Lass die Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung!“ des berühmten griechischen Arztes Hippokrates von Kos auf Moringa oleifera, dann scheint es angeraten, Moringa-Produkte in den Ernährungsplan einzubeziehen. Auch Moringasamenöl steckt voller wertvoller Vitalstoffe, die es zu einem interessanten Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel machen.

Was macht Moringasamenöl so gesund?

Es sind die vielfältigen Nährstoffe, die aus einem Öl ein wertvolles und gesundes Lebensmittel machen. Im Falle von Moringa oleifera handelt es sich um eine außergewöhnliche Anzahl und Menge an Inhaltsstoffen, denen eine antioxidative Wirkung nachgesagt wird. Das schlägt sich auch in einem besonders hohen ORAC-Wert nieder, der in Studien nachgewiesen werden konnte. Der ORAC-Wert drückt die antioxidative Fähigkeit eines „Pflanzenextraktes, Nahrungsmittels oder einer biologischen Substanz“ aus. Dadurch können diese Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel unterstützend zur Stabilisierung des Immunsystems und zur Bekämpfung freier Radikale verwendet werden, indem sie einer Unterversorgung mit antioxidativen Vitalstoffen entgegen wirken. Gerne werden Lebensmittel mit einer so hohen Konzentration an Nährstoffen auch als „Superfood“ bezeichnet. Das ist auch bei allen Moringa-Produkten der Fall, also auch bei Moringasamenöl.

Welche Inhaltsstoffe zeichnen Moringasamenöl aus?

Unter anderem ist Moringasamenöl gesund, weil es insbesondere wertvolle Fettsäuren enthält. Dazu zählen die Fettsäuren Omega 3-, -6 und -9 sowie Linolsäure und Alpha-Linolensäure. Verschiedene Vitamine (mehrere B-Vitamine, Vitamine A, C, E, D und K) sowie Mineralstoffe und Spurenelemente (zum Beispiel nennenswerte Mengen an Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium und Zink) sind ebenfalls enthalten. Dazu kommen essentielle Aminosäuren und Proteine, Chlorophyll und Ballaststoffe. Die im Moringasamenöl enthaltenen Senfölglycoside, die aus Aminosäuren gebildet werden, gelten medizinischen Studien zufolge als immunstärkend und antibakteriell. Alle im Moringaöl zu findenden Vitalstoffe sind in einem besonders ausgewogenen Verhältnis zueinander vorhanden und besitzen eine gute Bioverfügbarkeit. Das Pflanzenhormon Zeatin sorgt nämlich für eine optimale Aufnahme und Verwertung der Nährstoffe. Eine Ernährung, die Moringasamenöl mit einbezieht, kann also zu einer gesunden Versorgung des Organismus mit Nährstoffen beitragen. Und sogar äußerlich angewendet kann das Öl über die Haut positive Wirkungen entfalten.

Fazit

In den Heimatregionen von Moringa oleifera gelten praktisch alle Teile der Pflanze und alle daraus gewonnenen Produkte als hochwertiges Nahrungs- und Heilmittel. Hier gilt Moringa als Nahrungsergänzung, die dem Körper eine breite Palette an Vitalstoffen zuführen und so zu einer gesunden Ernährung beitragen kann. Moringasamenöl ist demnach ein äußerst wertvolles Öl, das eine stabile Gesundheit positiv unterstützen kann und außerdem den Speiseplan durch einen angenehm würzig-nussigen Geschmack bereichert.