item

Moringasamenöl kaufen

Wer Moringasamenöl (auch: Behen- oder Ben-Öl) kaufen möchte, macht sich zunächst Gedanken, wofür das Öl verwendet werden soll. Soll es zum Verzehr als nährstoffreiches Lebensmittel, zur äußerlichen Anwendung auf der Haut oder als Zusatz in selbsthergestellter Kosmetik dienen? Denn das Öl von Moringa oleifera, wie die Ursprungspflanze botanisch bezeichnet wird, kann äußerst vielfältig eingesetzt werden. Doch was ist beim Kauf für die Verwendung im eigenen Haushalt zu beachten?

Bei der Menge nicht sparen

Das vitalstoffreiche Moringasamenöl ist sehr lange haltbar, ohne ranzig zu werden. Konservierungsmittel braucht es nicht. Das liegt an dem hohen Anteil an Antioxidantien, die im Öl stecken. Man bezeichnet diese gute Haltbarkeit auch als hohe Oxidationsstabilität. Damit einher geht ein erstaunlich hoher ORAC-Wert (oxygen radical absorbance capacity), der für dieses antioxidative Potential steht. Das heißt, sollte man eine etwas größere Menge Moringaöl kaufen, kann man es beruhigt eine Zeit lang an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren, ohne einen Qualitätsverlust befürchten zu müssen. Dass das Öl trotzdem in eher kleineren Einheiten von meist 50 ml oder 100 ml vertrieben wird, liegt wohl an seiner Hochwertigkeit und seiner aufwendigen Gewinnung. Das rechtfertigt auch den relative hohen Preis. Doch auch Verpackungseinheiten bis zu 1.000 ml sind zu kaufen. Wer das Öl sowohl für die Küche als auch zur äußerlichen Anwendung verwenden möchte, ist mit der größeren Menge gut bedient.

Wo und in welcher Qualität kaufen

Online-Shops, Bio-Läden und Reformhäuser sind die richtige Adresse zum Kauf von Moringasamenöl. Eine besonders gute Qualität ist aus kontrolliertem Anbau und frei von Schadstoffen, Farbstoffen, Pestiziden und jedweden künstlichen Zusätzen. Das Öl sollte auf jeden Fall aus Kaltpressung stammen. Die Samen bestehen bis zu vierzig Prozent aus Öl. Garantierte Prüfverfahren des Herstellungsweges durch Labortests, ein Qualitätsmanagementsystem, TQM-Nachweise oder ähnliches sollten nachvollziehbar sein. Prüf-Zertifikate oder –Siegel sind weitere Indizien für beste Qualität. Weitere Angaben sollten sich auf das Herkunftsgebiet beziehen und darauf, ob die Pflanze aus Wildwuchs oder Kulturanbau stammt.

Fazit

Moringasamenöl ist äußerst beliebt zur Herstellung kosmetischer Produkte wie Massageöl, Seifen und mehr. Pur oder mit anderen hochwertigen Ölen vermischt wird es als Haarpflege und Hautöl verwendet. Der angenehm nussige Geschmack macht das hochwertige und nährstoffreiche Öl auch bestens geeignet für die gesunde Küche.