item

Propolis Extrakt

Fast jeder hat wohl schon von Propolis oder gar Propolis Extrakt gehört. Dieses natürliche Produkt, mit dem Bienenvölker ihre Bienenstöcke schützen, gilt fast als „Allheilmittel“ oder „Wunderwaffe“ bei ganz unterschiedlichen Gesundheitsproblemen und deren Bekämpfung oder Prävention. Der Grund dafür sind seine hochinteressanten Inhaltsstoffe. Sie waren vor Jahrhunderten sicher noch nicht alle namentlich bekannt, aber ihre Wirkung wurde schon immer genutzt. Propolis galt seit jeher als effektives Heilmittel bei Hauterkrankungen, Wunden, Infektionen und als Mittel zur Desinfektion. Heute befassen sich viele wissenschaftliche Studien mit den medizinischen Wirkungen, und es gibt mittlerweile zahlreiche Darreichungsformen des Naturproduktes. Eines davon ist der Propolis Extrakt.

Wichtige Informationen für unsere Kunden - Händler, Wiederverkäufer & Produzenten

In den nachfolgenden Übersichten finden Sie produktspezifische Eigenschaften unseres Propolis Extrakts. Diese belegen den hohen Qualitätsstandard unseres Produkts.

Folgende Eigenschaften unseres Extrakts sind besonders hervorzuheben:

  • Unsere Propolis ist eine vollkommen natürliche Substanz, die auf natürliche
    Weise gewonnen wird.
  • Unser Propolis Extrakt wird von artgerecht gehaltenen Bienen produziert.
  • Der Anteil der Gesamtflavonoide beträgt mindestens 15 %.

Die Mindestabnahmemenge beträgt 1 kg. Bei größeren Abnahmemengen erfolgt die Verpackung im Karton zu je 20 x 1 kg Beutel.

Übersicht der Produktspezifikation

Produktbeschreibung

Aus Rohpropolis durch Extraktion mit 96 Vol. % Ethanol herausgelöster Harzanteil, der nach Filtration rekondensiert wurde.

Anwendungsempfehlung

Kosmetisch-technisch

Lagerung

In verschlossener Verpackung kühl und dunkel lagern.

Mindesthaltbarkeit

4 Jahre bei sachgemäßer Lagerung

Ursprungsland
 

China

Dokument zur Produktspezifikation

Eine vollständige Übersicht inklusive Angaben zu den Inhaltsstoffen, mikrobiologische Angaben, Angaben zur Eignung für spezielle Ernährungsformen sowie zu enthaltenen Allergenen und Unverträglichkeiten finden Sie im Dokument zur Produktspezifikation.

Was ist Propolis?

Propolis ist das Kittharz (auch: Bienenleim, Kittwachs oder Bienenharz) der Bienen. Der bei uns übliche Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet pro = für und polis = Stadt oder Staat. „Für den Staat“ meint also, dass mit Propolis etwas für die Gemeinschaft des Bienenvolkes getan werden soll, konkret: Der Bienenstock soll vor schädigenden Außeneinflüssen geschützt werden. Das Bienenvolk sammelt für die Herstellung von Propolis das Harz bestimmter Bäume, und zwar vor allem von Pappeln, Birken, Buchen, Koniferen und Weiden. Das Harz wird in den Höschen der Hinterbeine der Bienen gesammelt und im Bienenstock mit ätherischen Ölen, Pollen und Bienensekreten vermengt. Es entsteht ein Kittwachs, das im Bienenstock ganz dünn über die Waben verteilt wird und auch der Abdichtung des Bienenstocks dient. Seine speziellen Inhaltsstoffe sollen schädliche Keime, Bakterien, Pilze und andere Krankheitserreger aus dem Bienenstock fernhalten und dadurch für die Gesundheit des Bienenvolkes sorgen.

Gewinnung von Propolis für den Menschen

Was den Bienen eine so wunderbare Hilfe ist, kann auch dem Menschen dienen. Darauf besinnen sich immer mehr naturheilkundlich ausgerichtete Mediziner und inzwischen auch die Wissenschaft. Daher wird Propolis durch die Imker auch zum Nutzen für den Menschen gewonnen. Dafür werden engmaschige Gitter („Propolisfallen“) in den Bienenstock gelegt, die dann von den Bienen mit Propolis belegt werden. Nach der Entfernung aus dem Stock werden sie stark gekühlt, wodurch das spröde Kittharz von den Gittern abspringt. Die leicht klebrigen Bröckchen können zu größeren Stücken zusammen geklebt werden. Bei einer Temperatur von 30°C ist das Harz geschmeidig, bei 65°C flüssig. Je nach gewünschter Weiterverarbeitung kann es also entsprechend erwärmt werden.

Wichtig ist: Es darf niemals das gesamte Kittharz aus dem Bienenstock entfernt werden! Dann wäre das Bienenvolk dem Tode geweiht.

Was ist Propolis Extrakt?

Propolis Extrakt wird durch Extraktion aus Rohpropolis gewonnen. Bei Zimmertemperatur ist er von fester Konsistenz und ziemlich klebrig. Der Extrakt ist wiederum der Ausgangsstoff für die Produktion von Propolis Tinktur und Propolis Pulver. Für die Herstellung der Tinktur wird Propolis Extrakt mit Ethanol versetzt. Für die Produktion von Propolis Pulver wird der Extrakt tiefgekühlt. Dadurch wird er spröde und kann fein vermahlen werden.

Man findet die Bezeichnungen Lösung, Tinktur und Extrakt oft als Synonym, obwohl es sich nicht um das gleiche Produkt handelt. Der Unterschied liegt in der Konzentration der Endflüssigkeit.

Extrakt wird getrocknet in Kapseln (mit dem Hinweis „100% Extrakt“), meist aber in flüssiger Form (Tropfen) angeboten. Er wird auch zur Salbenherstellung und in der Kosmetikindustrie verwendet.

Inhalts- und Wirkstoffe von Propolis Extrakt

Mindestens 130 biologisch wirksame Substanzen wurden bisher in Propolis nachgewiesen. Man geht aber davon aus, dass damit noch längst nicht alle Inhaltsstoffe bestimmt sind. Im Wesentlichen geht es um die folgenden Wirkstoffgruppen:

  • Harze (etwa 50 %)
  • Wachse (etwa 30 %)
  • Pollen (etwa 5 %)
  • ätherische Öle (etwa 10 %)
  • Bienenenzyme
  • Vitamine und Mineralstoffe
  • sekundäre Pflanzenstoffe
  • Zuckerstoffe

Abhängig von den verschiedenen Ausgangspflanzen, von denen das Harz für Propolis gesammelt wurde, variieren die Inhaltsstoffe in Zusammensetzung und Konzentration. Dadurch variiert auch der Duft des Kittharzes (von würzig bis süßlich), die Farbe (hellbraun, rötlich oder fast schwarz), der Geschmack (leicht bitter, balsamisch oder scharf). Von einer standardisierten Zusammensetzung kann also bei diesem reinen Naturprodukt nicht gesprochen werden, auch wenn die Wirkstoffe immer sehr ähnlich sind.

Welche Wirkungen werden Propolis Extrakt zugesprochen?

Die Mischung macht’s – das könnte das Geheimnis des Bienenharzes sein. Die große Vielfalt der Inhaltsstoffe scheint die positive Wirkung auf unsere Gesundheit auszumachen. Die Wirkungen einzelner Inhaltsstoffe sind mittlerweile gut erforscht. Diese wirken

  • antibiotisch
  • antientzündlich
  • antimikrobiell
  • antiviral
  • antimykotisch
  • immunstärkend
  • schmerzstillend und
  • zellerneuernd.

Die antibakterielle und wundheilende (zellerneuernde) Wirkung wurde im Rahmen einer polnischen Studie aus dem Jahr 2013 belegt. (1) Der Propolis Extrakt, der in einer Salbe verarbeitet wurde, wurde bei Patienten mit schlecht heilenden Wunden am Unterschenkel (sogenanntes „offenes Bein“) mit großem Erfolg eingesetzt. In anderer Form kam Propolis Extrakt erfolgreich bei Patienten mit Hüftkopfnekrose (Degeneration des Oberschenkelknochenkopfes beim Kind) zum Einsatz: Hier wurde zusätzlich zur konservativen Behandlung der Extrakt als wässrige, äthanolische Lösung in die betroffenen Stellen gespritzt. (2)

Anwendungsmöglichkeiten von Propolis Extrakt

Propolis Extrakt kann innerlich und äußerlich angewendet werden. Als Nahrungsergänzung (innerlich) soll der Extrakt vor allem der Stärkung der körperlichen Abwehrkräfte dienen und den Organismus widerstandfähiger machen. Außerdem sollen geistige und körperliche Vitalität und Leistungsfähigkeit gesteigert werden. Der Extrakt wird verdünnt in Flüssigkeit (z. B. Milch, Kräutertee), Joghurt oder auf Zucker oder einem Stück Brot eingenommen. Er kann auch zur Mundpflege verwendet werden, wo er gegen Bakterien und Entzündungen im Mundraum wirken soll. Äußerlich können beispielsweise Auflagen mit dem verdünnten Extrakt bei Hautproblemen oder zur Wundheilung verwendet werden.

Kann Propolis Extrakt Nebenwirkungen haben?

Propolis kann generell in Einzelfällen allergische Reaktionen hervorrufen. Darauf weist auch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in einer Stellungnahme hin. (3) Wer mit Ausschlag, Rötungen, Übelkeit oder Atembeschwerden auf die Einnahme von Propolis Extrakt reagiert, darf das Mittel nicht länger einnehmen. Asthmatiker haben ein erhöhtes Risiko. Allergien können auch durch eventuelle Begleitstoffe ausgelöst werden, daher ist auf eine hohe Qualität und Reinheit zu achten. Da Propolis Extrakt auf Alkoholbasis hergestellt wird, ist er für Kinder nicht geeignet. Es gibt auch alkoholfreie Alternativen. Diese ist jedoch deutlich teurer.

Fazit

Propolis Extrakt ist eine in der Regel gut verträgliche Nahrungsergänzung, die vor allem präventiv eingesetzt wird zur Verbesserung des Allgemeinzustandes und der körperlichen und geistigen Leistung sowie zur Regeneration. Der Extrakt wird auch in kosmetischen Produkten sowie in Naturheilmitteln verwendet. Als homöopathisches Arzneimittel (4) wird Propolis bei Hautkrankheiten und Schleimhautentzündungen der Atemwege und ableitenden Harnwege eingesetzt.

Quellen

(1) Marek Kucharzewski et al.: Topical Treatment of Nonhealing Venous Leg Ulcer with Propolis Ointment. 2013
www.hindawi.com/journals/ecam/2013/254017/

(2) J. Przybylski, S. Scheller: Frühzeitige Ergebnisse der Behandlung der Legg-Calvé-Perthes Krankheit mittels Gelenkinjektion von wässrigem Extrakt von Propolis. 1985
www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-2008-1045130

(3) www.bfr.bund.de/cm/343/einschaetzung_von_propolis_und_gelee_royal.pdf

(4) Monographie BGA/BfArM (Kommission D), Bundesanzeiger Nr. 142 /161 vom 30.7.1994 /26.8.1994